Ads 468x60px

Posts mit dem Label Makeup werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Makeup werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 27. November 2014

[Produkttest] Max Factor Skin Luminizer Foundation


Vor ziemlich genau vier Wochen habe ich ganz überraschend die Max Factor Skin Luminizer Foundation im Briefkasten gehabt. Vielen lieben Dank dafür an das Rossmann Blogger-Team!

Die Foundation in der Nuance 50 Natural habe ich dann auch direkt mit zu meinem dreitägigen Berlin-Städtetrip mitgenommen, wo ich sie drei Tage getestet habe. Warum ich erst jetzt meinen Erfahrungsbericht veröffentliche, erfahrt ihr weiter unten!

Die neuste Foundation Skin Luminizer von Max Factor ist eine innovative Foundation, die unsere Haut zum Strahlen bringt. Die einzigartige Swirl -Formulierung verleiht der Haut Feuchtigkeit, einen natürliche Glow, perfekte Deckkraft sowie einen ebenmäßige Teint.  Dank der lichtreflektierenden Perlpigmente strahlt die Haut ganz natürlich, während das Glycerin, Vitamin B und E die Haut optimal mit Feuchtigkeit versorgen, ohne die Poren zu verstopfen

Die Max Factor Skin Luminizer Foundation befindet sich in einem transparenten Kunststoffspender mit goldenem Pumpkopf und goldenem Boden. Dadurch wirkt sie auf den ersten Blick gleich sehr hochwertig. Die Foundation befindet zusammen mit einer Feuchtigkeitspflegeim super schicken "Swirl"-Stil im gleichen Fläschchen. Der Pumpspender ermöglicht ein sehr gutes Dosieren und man erwischt dadurch nie zu viel des Produkts!

Das Makeup lässt sich sehr leicht verteilen und hinterlässt ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Sie war weder zu trocken noch zu ölig und war für meine unproblematische Mischhaut sehr gut geeignet. Auch hat die Foundation den kompletten Tag gehalten, ohne zu glänzen oder nachzulassen.

Die Nuance 50 Natural ist die hellste der vier Nuancen 50 Natural, 60 Sand, 75 Golden, 80 Bronze und leider zu dunkel für meinen doch sehr, sehr hellen Hautton. In Berlin ist mir das leider erst am Ende des zweiten Tages aufgefallen und ich bin am dritten Tag sehr unsicher durch die Stadt gelaufen, da ich mich total "gelb" gefühlt habe. Da ich die Foundation aus diesem Grund auch nicht unter der Woche zur Arbeit tragen und es mir erst jetzt am Wochenende gelungen ist, die Fotos für euch anzufertigen, kommt der Bericht leider etwas verspätet.

Ich wünsche mir eine hellere Nuance der Skin Luminizer Foundation - dann wäre sie bei mir sicher ganz vorne mit dabei! Für Blassnäschen wie mich ist sie leider höchstens im Sommer geeignet. Wer einen dunkleren Teint hat, sollte sich die Skin Luminizer Foundation unbedingt einmal ansehen: sie hält sehr gut, hat eine mittlere Deckkraft und einen ausgeglichene Feuchtigkeitsabgabe. Sie ist in eurem Rossmann Drogeriemartkt für 14,99€ (30 ml) erhältlich!



Montag, 11. November 2013

[Review] Etat Pur B04 Seidiges Reinigungsöl


 
Dank beautytesterin.de durfte ich das Seidige Reinigungsöl (B04) von ETAT PUR kennenlernen. Das besondere an dieser Firma ist, dass sie pure Aktivstoffe und biomimetische Pflegeprodukte sowohl einzeln oder kombiniert anbietet, um wirklich jedem für alle individuellen Bedürfnisse der Haut personalisierte Lösungen anzubieten.

Unabhängig von Hauttyp und Hautfarbe, Hautproblematik, Alter, Lebensstil und Lebensumfeld gilt bei ETAT PUR das Motto: für jede Haut, die Lösung. Außerdem hat sie eine tolle umweltfreundliche und preisbewusste Unernehmensphilosophie.

Das Reinigungsöl B04 stammt, wie man am Namen erkennt, aus der Serie B von Biomimetischen Pflegeprodukten (B+), welche sich ausschließlich aus biologisch definierten Inhaltsstoffen zusammensetzt, um eine perfekte Affinitätmit der Haut zu gewährleisten - ohne schädliche oder überflüssige Inhaltsstoffe.

ETAT PUR beschreibt das Reinigungsöl wie folgt:

Das seidige Reinigungsöl vereint Milde und Wirksamkeit.
  • reinigt die Haut und beseitigt jegliche Art von Make-up,
    ohne einen fettigen Film zu hinterlassen
  • bewahrt den Feuchtigkeitsgehalt der Haut
  • berücksichtigt das natürliche Gleichgewicht der Haut:
    ohne Seife, ohne Alkohol
  • garantiert eine gute Augenverträglichkeit
Bei Kontakt mit Wasser verwandelt sich das ultraweiche Öl in eine milchige Lotion.
Diese entfernt in einem Durchgang Unreinheiten und jegliche Art von Make-up,
selbst wasserfestes. Die ideal geschützte Haut wird klar, weich und angenehm.
Die Formel wurde unter augenärztlicher Kontrolle getestet.

Als erstes fällt die schlichte, hochwertige weiße Flasche ins Auge. Sie besteht aus stabilen Kunststoff mit Klappverschluss und kleiner Öffnung, die für eine präzise Dosierung sorgt. Anfangs, als die Flasche noch voll war, war es schwierig, genug Produkt aus der Flasche zu bekommen, aber das hat sich schnell gelegt. Das Reinigungsöl ist transparent und geruchsneutral und hat eine flüssige Konsistenz.
Bevor ich die Anleitung auf der Webseite gefunden habe, hatte ich mich nur an die Anleitung auf der Flasche gehalten. Dort steht: "Mit einem Wattepad oder mit den Fingerspitzen einmassieren und sorgfältig mit Wasser abspülen."

Das klingt doch wie ein gewöhnlicher Augenmakeup-Entferner, oder? Also habe ich das Reinigungsöl auf ein Wattepad gegeben und mein Makeup damit entfernt. Das hat auch eigentlich ganz gut geklappt - außer, dass ich danach einen super öligen Film auf den Augen hatte. Ihr kennt das vielleicht von Augenmakeup-Entfernern, die zu viel Öl enthalten: man sieht nicht mehr so richtig, da ein richtiger Film auf den Augen liegt und kann deshalb das Produkt eigentlich nur unmittelbar vor dem Schlafen anwenden. Es hinterlässt meiner Meinung nach auch auf der Haut einen etwas öligen Film (entgegen der Versprechungen), der aber relativ schnell einzieht und für trockene Haut sicherlich gut geeignet ist.
Leider war das mit dem Film auf den Augen nicht das einzige Problem. Viel schlimmer fand ich nämlich, dass meine Augen danach angefangen haben, zu brennen und zu tränen, wenn man sie zu lange und angestreng geöffnet lässt (z.B. beim Peelen der Haut etc.). Sie sind zwar nicht gerötet und nach einigen Minuten verschwindet es auch wieder, aber von einer "garantiert guten Augenverträglichkeit" kann hier ganz bestimmt nicht die Rede sein. Ich persönlich habe keine Problemhaut, weder viele Pickel noch zu trocken, ich bekomme nie Ausschläge und habe auch sonst keine Allergien oder Probleme. Das Problem trat sowohl an Tagen auf, an denen ich Kontaktlinsen getragen habe, als auch an Tagen, wo ich nur die Brille aufhatte. An den Kontaktlinsen kann es also nicht liegen.

Da mich das mit dem Brennen irritiert hat, habe ich die Webseite konsultiert. Dort stand plötzlich etwas von einer milchigen Lotion, die nach Kontakt mit Wasser entsteht - davon war auf der Flasche irgendwie keine Rede. Ich dachte also, dass es vielleicht an falscher Verwendung liegt, und habe nach wenigen Tagen die Verwendung komplett umgestellt.

Nachdem ich das Gesicht leicht angefeuchte, gebe ich das Öl auf die Hände, verreibe es zwischen den Handflächen und trage es großzügig in kreisenden Bewegungen aus ganze Gesicht auf. Makeup und Lidschatten lösen sich ganz leicht, bei den Wimpern und meinem wasserfesten Eyeliner muss ich etwas öfter mit dem Öl über die Augen fahren. Tatsächlich verbindet sich das Öl zusammen mit Wasser zu einer zarten, milchigen Lotion. Falls sich nicht genug davon bildet werden die Hände einfach nochmal kurz befeuchtet.
Ich war von der Verwendung dann absolut begeistert! Makeup wird hervorragend entfernt, man braucht nicht einmal ein Wattepad, was also weniger Müll produziert, und die Haut ist durch das Öl danach absolut gepflegt. Anfangs habe ich den danach auf der Haut bleibenden öligen Film nicht gemocht und ihn mit Reinigungsmousse abgewaschen, doch dann habe ich festgestellt, dass er doch relativ schnell einzieht und die Haut dadurch optimal pflegt. Ich denke, gerade für trockene Haut oder Neurodermitis wird das ein toller Effekt sein. Diese Verwendung hat mich absolut überzeugt und ich verwende das Produkt nun sehr gerne. Man muss sich halt daran gewöhnen, dass man für wenige Minuten das ganze Makeup im Gesicht hat (siehe letztes Foto).
Das Brennen in den Augen ließ sich dadurch leider nicht verhindern, nur der ölige Film auf den Augen hat sich minimiert. Durch großzügiges Abtrocknen und dadurch Entfernen des Produktes um die Augen herum lässt sich das ein wenig verringern, aber es kommt immer noch vor, dass meine Augen ein wenig brennen und tränen. Da ich mich daran aber gewöhnt habe und es wie gesagt nur wenige Minuten anhält und auch nicht zu Rötungen kommt, komme ich damit jetzt eigentlich ganz gut klar. Nur finde ich die beiden Beschreibungen "garantierte Augenverträglichkeit" und "reinigt ohne fettigen Film" leider nicht zutreffend.

150 ml Reinigungsöl kosten 10,80 €. Ab 40 € entfallen die Versandkosten und es gibt drei kostenlose Proben pro Bestellung. Die Produkte wurden mir freundlicherweise von Etat Pur über www.der-beauty-blog.de & www.beautytesterin.de zur Verfügung gestellt.



Samstag, 9. November 2013

[Review] Lavera Natural Mousse Makeup & Sofort-Pflege Sprühkur


Schon länger wollte ich Naturkosmetik einmal ausprobieren, auch wenn ich absolut keine empfindliche Haut habe und noch nie eine allergische Reaktion auf etwas hatte. Nun durfte ich endlich meine Premiere mit Naturkosmetik erleben: über beautytesterin.de wurden mir zwei Produkte von Lavera zur Verfügung gestellt, das Natural Mousse Makeup sowie die Sofort-Pflege Sprühkur.
Lavera produziert schon seit über 25 Jahren zertifizierte Naturkosmetik und verwendet dafür möglichst pflanzliche Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau. Dabei wird auf chemische Konservierungsstoffe, Duftstoffe und Aromen komplett verzichtet!


Natural Mousse Makeup
Leider hatte man keine Möglichkeit, eine Nuance auszuwählen und die mir zur Verfügung gestellte Nuance 03 Honey ist leider etwas zu dunkel für mich. Grundsätzlich brauche ich nämlich immer die hellste erhältliche Nuance. Aus diesem Grund konnte ich das Makeup nur ganz leicht auftragen und die als mittelstark angegebene Deckkraft nicht wirklich austesten.
Das Makeup ist so butterweich, dass es beim Auftragen sofort sanft mit der Haut verschmilzt. Es ist einfach ein tolles Gefühl! Ich habe es mit einem Schwämmchen aufgetragen, aber auch mit den Fingern sollte es problemlos möglich sein. Es hinterlässt keine Schlieren und lässt sich hervorragend einarbeiten. Dabei wirkt es sehr natürlich und absolut nicht maskenhaft. Auffällig dabei ist der zitronig-frische Duft, der mich ein bisschen überrascht hat. Ich hatte mal eine Creme von Speick (auch Naturkosmetik), die total seltsam gerochen hat und die ich dann meiner Mutter weitergegeben habe. In den Reviews habe ich öfters gelesen, dass die Creme "nur dezent nach Naturkosmetik riecht" und deshalb ging ich bisher davon aus, dass Naturkosmetik grundsätzlich nicht so gut riecht, da eben auf Duftstoffe verzichtet wird. Umso erfreulicher ist es, dass das Mousse Makeup herrlisch erfrischend riecht!
Mit der Haltbarkeit war ich den ganzen Tag über außerordentlich zufrieden. Die Haut war perfekt mit Feuchtigkeit versorgt und hat weder gespannt noch geschuppt, und die Deckkraft hat auch nicht nachgelassen. Dazu muss ich sagen, dass ich ein Puder über dem Makeup verwendet habe.
Das Natural Lavera Natural Mousse Makeup ist neu im Sortiment und in den Nuancen 02 Ivory, 03 Honey und 04 Almond erhältlich. Es ist vegan und NATRUE-zertifiziert.
Auf den Fotos könnt ihr mich ohne Makeup, mit Makeup und mit Makeup, Rouge + Puder sehen. Beim Upload hat mein Blogsystem die Fotos gemeint nachträglich mit einem Weichzeicheneffekt "verschönern" zu müssen. Deshalb habe ich die Fotos auf einem anderen Server hochgeladen, um euch den originalen Eindruck zu geben. Sorry wenn das Betrachten per Galerie bei diesem Foto streikt!


Sofort Pflege Sprühkur
Die Sofort-Pflege Sprühkur für feines und dünnes Haar pflegt ohne zu überpflegen. Es soll Volumen schenken und das Haar mit 4-fach Wirkkomplex, Keratinkomplex, Bio-Orangenauszügen sowie Grünem Bio-Tee schützen und stärken, ohne das Haar zu beschweren. Nach der Haarwäsche wird es mit ca. 30 cm Abstand 3-4 Mal in das handtuchtrockene Haar eingesprüht und nicht ausgespült.
Da ich leider eher trockenes und dickeres Haar habe konnte ich die Wirkung bezüglich des Volumens leider nicht einschätzen. Auch waren meine Haare leider nicht weicher oder gepflegter - ich denke, ich habe einfach nicht das richtige Haar für dieses Produkt. Ich werde es am Wochenende aber noch mit einer Freundin ausprobieren, die unter feinem und plattem Haar leidet und gerne Naturkosmetik verwendet.
Die Sofort-Pflege Sprühkur duftet wunderbar frisch nach Orange und ist ohne Silikone. Sie ist ebenfalls vegan und NATRUE-zertifiziert.

Die Produkte wurden mir von Lavera über www.der-beauty-blog.de & www.beautytesterin.de zur Verfügung gestellt.


Donnerstag, 25. Juli 2013

[Review] Catrice All Matt Plus + Inside Eye Highlighter Pen


Mein örtlicher Drogeriemarkt hat am Montag nach einer einmonatigen Umbauphase neueröffnet und überraschte mich mit dem neuen Catrice Sortiment, das eigentlich erst ab August erhältlich sein sollte. Über die neuen Produkte hatte ich hier berichtet.

Schon da hatte ich  zwei absolute Favoriten und selbstverständlich habe ich ohne mit der Wimper zu zucken zugegriffen: das neue Makeup All Matt Plus und den neuen Made to Stay Inside Eye Highlighter Pen kann ich nun mein Eigen nennen.

Das alte Catrice Makeup Infinite Matt war ziemlich beliebt, da die Nuance 010 Light Beige wirklich sehr hell und für helle Hauttypen wie mich das ideale Makeup war. Umso größer war die Trauer, als es letzten Herbst aus dem Sortiment genommen wurde - seither habe ich verzweifelt und erfolglos nach einem Ersatz gesucht. Das neue Catrice Makeup All Matt Plus sieht nicht nur genau so aus wie das alte Infinite Matt Makeup, sondern die Nuance 010 ist auch genauso hell! Ich verwende es jetzt seit drei Tagen und ich bin sooo glücklich, dass ich nicht mehr nach einem Ersatz suchen muss. Endlich ist es wieder da, ganz das alte! :)
Auf dem Foto unten habe ich die All Matt Plus Foundation verwendet.

Der Inside Eye Highlighter Pen hatte mich schon als die Sortimentsumstellung angekündigt wurde  brennend interessiert. Seit langer Zeit wollte ich solch ein Produkt ausprobieren, das den Blick öffnet und die Augen grö0er und wacher erscheinen lässt. Mit dem Catrice Made to Stay Inside Eye Highlighter Pen halte ich endlich so ein Produkt in den Händen. Der Stift ist wasserfest, enthält eine Mine zum Herausdrehen und hat einen (ziemlich versteckten) Anspitzer am anderen Ende. Die Farbe ist relativ natürlich - man denke da an die oft zu lesende Empfehlung, sich weißen Kajal auf die Wasserline aufzutragen - und öffnet tatsächlich den Blick. Seht selbst! Auf dem oberen Bild habe ich es neben dem Makeup auf meiner Hand geswatcht.




Mittwoch, 17. April 2013

[Review] P2 Perfect Face Beauty Balm 010 vs. P2 Feel Natural Make Up 010


Seit einiger Zeit benutze ich das Feel Natural Make Up von P2, nachdem ich es in meinem Badschrank "gefunden" habe ;) Heute bin ich im DM über den P2 Beauty Balm gestolpert und trotz des Preises (4,95€) habe ich mich verleiten lassen, zuzugreifen.
Eine BB Cream verspricht, gleich mehrere Dinge in einer Creme zu lösen und sie sind seit ungefähr einem Jahr der "letzte Schrei" ;) Der Perfect Face Beauty Balm von P2 verspricht, Unebenheiten zu reduzieren - für einen "perfekt aussehenden Teint", Feuchtigkeit zu spenden, Stressfaktoren zu minimieren, und wisch- und wasserfest zu sein.
Der Inhalt beträgt 30 ml, genauso wie beim Feel Natural Make Up, doch der Bauty Balm ist rund einen Euro teurer. Die Tube ist mit einem Aluminium-Siegel versehen, ähnlich wie bei Zahnpasta, und lässt sich gut dosieren.
Ich habe den Beauty Balm in der Nuance 010 direkt mit dem P2 Feel Natural Make Up in der Nuance 010 verglichen und bin von der schlechten Deckkraft des Beauty Balms enttäuscht, aber seht euch das Vergleichsbild selbst an. Ich finde, die Hälfte mit dem Feel Natural Make Up wirkt deutlich ebener und strahlender.
Für mich aufgrund der geringen Deckkraft deshalb leider keine Kaufempfehlung.





Samstag, 23. März 2013

[Review] Essence Volumizing Lash Powder




Ich möchte euch heute das erste mal ein Produkt vorstellen, das ich täglich zum Schminken verwende. Ich beginne mit dem Essence Volumizing Lash Powder - ich habe noch das Lash Powder aus der Vampire's Love TE, das Volumizing Lash Powder ist aber genau das gleiche Produkt und lässt sich genau gleich anwenden.
Das Puder kostet knapp 3,- € und beinhaltet 1,8 g. Es klingt wenig und teuer, aber ich habe das Puder schon sehr lange, und es ist sehr ergiebig!
Es wird in einem Döschen mit Schraubverschluss geliefert und beinhaltet auch ein Bürstchen zum Auftragen, ganz ähnlich wie ein Mascara-Pinsel.

Ich trage zuerst die Wimperntusche auf und dann, unmittelbar danach solange die Mascara noch trocken ist, das Lash Powder. Je nach gewünschtem Effekt etwas mehr oder etwas weniger. Dann lasse ich das Produkt etwas antrocknen und trage dann eine zweite Schicht Mascara auf.

Ich verwende das Produkt sowohl mit Brille als auch mit Kontaktlinsen, ich hatte nie Probleme mit "Staub im Auge", was ich  anfangs befürchtet hatte.
Seht euch einfach die Bilder an und bildet euch eure Meinung über den Effekt - ich mag nicht mehr ohne! :)







Donnerstag, 7. März 2013

[Review] p2 Summer Attack Kabuki & Schwämmchen


Ich war vorgestern im dm unterwegs und habe eine ganz frische LE vorgefunden (ehrlich gesagt habe ich 15 Minuten die Zeit totgeschlagen bis die nette dm-Mitarbeiterin die LE fertiggemacht und "freigegeben" hat ;) ) - und ich bin total begeistert.
Die Lacke erinnern stark an die Lacke der p2 Sun City aus 2011, haben aber mehr Glitzerpartikel. Ich habe den grünen Lack mitgenommen (da ich aus der Sun City bereits gelb, orange und rot besitze) sowie den Kabuki und den Schwamm-Pinsel.

"Summer Attack go for glow Kabuki. Auftragen leicht gemacht! Mit dem Kabuki-Pinsel im praktischen Pocket-Format lassen sich die p2 Puder- und Rougeprodukte ideal und einfach verblenden."

Der Kabuki ist tatsöchlich wirklich klein - meiner Meinung nach ist er wirklich eher für unterwegs oder eventuell für Blush zu gebrauchen. Für das großflächige Auftragen von Puder ist er zu klein und zu präzise, es würde mir einfach zu lange dauern. Die Haare sind superweich und fluffig und er sieht sehr edel aus. Für mich auf jeden Fall mein neuer Reise-Kabuki!
 


"Summer Attack multiuse blender. Vielfach einsetzbarer Make-up-Schwamm zum Auftragen von p2 Gesichtsprodukten. Der Blender liegt dank Halterung perfekt in der Hand und erreicht problemlos auch schwierige Stellen um das Auge."

Das Schwämmchen ist eine interessante Neuheit in meinem Bad - für das großflächige Auftragen von Makeup ist er jedoch zu klein. Ich habe ihn schon wieder zurückgelegt, als mir die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten bewusst wurden: ich werde den Multiuse Blender zum Auftragen meines essence Pumpspender Gel-Rouges verwenden (aus der Vampire's Love LE bzw. jetzt kürzllich in der Oz LE zu finden) sowie zum Auftragen von Gel-Lidschatten.
Diesen Rouge verteile ich seit zwei Jahren mit den Fingern und ist mittlerweile das einzige Produkt, das ich noch mit Fingern verwende - nicht mehr lange! :)
Für meinen dunkelblauen Creme-Lidschatten von Catrice habe ich bisher mein altes Make Up-Schwämmchen verwendet, dieser war aber aufgrund der Größe etwas unhandlich am Auge.
Der Make-Up-Schwamm ist lediglich ein bisschen "hart", nicht so weich und soft wie er anmutet, aber ansonsten finde ich, der Name "Multiuse" trifft die Verwendung hier perfekt!