Ads 468x60px

Posts mit dem Label Avon werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Avon werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 4. Juli 2016

[Nails] 4th of July / USA Nägel



Gerade mal zwei Wochen ist es her, dass ich aus Amerika zurück bin. Zeitlich habe ich es leider einfach nicht geschafft, mir für den einwöchigen Besuch in Chicago vorher noch passend die Nägel zu lackieren - daher hier nun mit zwei Wochen Verspätung, aber trotzdem überpünktlich zum Independence Day. Verwendet habe ich Avon "Cosmic Blue", Catherine "Summer Red" sowie die Stamping Platten Cheeky "Happy Nails" und Pueen 44 mit meinem liebsten Stamping Polish von Mundo de Uñas.



Donnerstag, 30. Juli 2015

[Nails] Avon "Green Goddess"



Mein letztes Foto für die OM3-Nagelchallenge ist zum Thema "Peace"! Ein schönes "Ende" wie ich finde. Die Stampingmotive stammen von älteren Essence-Platten und zieren Avon "Green Goddess" in zwei Schichten. 




Dienstag, 28. Juli 2015

[Nails] Nails on Fire!



Auch wenn ich kein Fan von roten Nägeln bin: diese "brennenden" Nägel finde ich mal richtig super! Die Mischung aus orange und gelb ist mir hier (zumindest für meine bescheidenen Ansprüche) richtig gut gelungen. Der rote Farbton ist Avon "Real Red" und braucht drei Schichten für ein deckendes Ergebnis.




Montag, 27. Juli 2015

[Nails] Somewhere Beyond the Sea...



Somewhere beyond the sea... dieses Lied musste ich nun ständig vor mich hin summen wenn ich diese Nägel gesehen habe! Ist das Stamping nicht traumhaft? Es stammt von der Bornpretty Platte BP-L017. Jetzt wünschte ich, ich hätte ein paar dieser Sheer-Tints um den Motiven Farbe einzuhauchen! So zieren sie leider nur ganz schlicht in Weiß zwei Schichten von Avon "Cosmic Blue". Aber auch so finde ich, dass es richtig schön geworden ist. Ich summe dann mal weiter...



Sonntag, 25. Januar 2015

[Nails] Tiefblauer Gradient-Sommerhimmel



So intensiv blau stellt man sich doch den schönsten Sommerhimmel vor! Das Gradient aus Avon "Cosmic Blue" und Kiko "267 Sky Blue" habe ich mit einem Stamping aus kleinen Drachen der Cheeky Plate "Home Sweet Home" ergänzt. Ich kann es kaum erwarten, wieder unter einem solchen Himmel zu liegen!



Sonntag, 8. Dezember 2013

[Review] AVON 8-in-1 Eyeshadow Palette "The Nudes"



Schon vor einigen Wochen habe ich dieses Schätzchen von AVON zugesandt bekommen, aber nach kurzem Swatchen ist es irgendwie in Vergessenheit geraten. Deswegen möchte ich euch heute endlich die 8-in-1 Eyeshadow Palette in der Farbe "The Nudes" vorstellen! Die Bilder, bei denen die Palette noch neu und jungfräulich ist, sind leider in der Zwischenzeit irgendwo verschollen... ;)

Die Palette kommt im AVON-typischen Hochglanzlook und ist, wie ich das bereits von AVON kenne, sehr hochwertig verarbeitet. Der Verschluss schließt absolut fest und wackelt nicht, zusätzlich sorgen auch der Spiegel im Inneren und zwei Applikatoren für absolute Handtaschentauglichkeit. Durch das praktische Sichtfenster wirkt die Palette nicht klobig und man kann sofort den Inhalt erkennen. Gerade bei den quadratischen AVON-Produkten ist das fehlende Sichtfenster ja ein Problem sobald man mehrere Produkte davon besitzt, da man Duo, Quad oder Puder optisch nicht unterscheiden kann.

Die Nude-Palette von AVON bietet wie andere Nude-Paletten sowohl helle und dunkle, als auch schimmernde und matte Farben und lässt dadurch viel Freiheit für unterschiedliche Kombinationen und Anlässe. Die Pigmentierung der dunkleren Farben finde ich deutlich besser als die der hellen, und die schimmernden Farben neigen doch sehr zu Krümeln und Fallout - lediglich die drei dunkelsten Nuancen haben eine schöne, angenehm cremige Konsistenz.

Die Haltbarkeit mit Lidschatten-Base war absolut in Ordnung, auch wenn mich die drei dunkleren, matten Brauntöne in dieser Hinsicht erneut voll überzeugt haben. Die Swatches am Arm - ohne Base - hielten wirklich ewig!

Alles in allem eine schöne Einsteiger-Palette (also... für jemanden wie mich), doch kann man für den Preis von 7-10 € und die schwierige Bezugsform über eine Beraterin auch gleich zur Catrice Nude-Palette greifen, die - zumindest bezüglich der Lidschatten an sich - rein qualitativ einfach das gleiche oder sogar mehr bietet.




Donnerstag, 28. November 2013

[Nail Art] Weihnachtliche Geschenkpapier-Nägel



Das Ziel meines derzeitigen Nagel-Designs war es, einen Geschenkpapier-Look zu kreieren: ein bedrucktes, gemustertes Geschenkpapier mit einer goldenen Schleife. Es ist nicht ganz so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe, doch für das erste bin ich relativ zufrieden. Nächstes Jahr versuche ich es ein bisschen anders :)
Als Basis wurde der Essence Home Sweet Home in der Farbe 03 Hot Fruit Punch verwendet. Die Weihnachtsbäume wurden mit Avon Nailwear Pro Green Goddess und der Pueen Plate 42 gestampt. Die goldene Schleife besteht aus Essence Metal Glam 01 Steel-ing the Scene und der Pueen Plate 10.




Montag, 21. Oktober 2013

[Nails] Herbstlook mit Avon Nailwear Pro "Green Goddess"


Ich wollte einen schönen Herbstton finden, den ich mit der Pueen 12 Stamping Plate verzieren konnte. Ich habe mich für den Avon Nailwear Pro + in der Farbe Green Goddess entschieden, doch leider wirkt der goldene Farbton vom Essence Metal Glam 04 Gold Digger nicht so wirklich darauf. Ich kann es nicht erwarten, bis der Essence Quick Dry Topcoat endlich leer ist, der glänzt nämlich überhaupt nicht und ich habe schon einen ganz tollen Ersatz von Aldi Süd... Bald berichte ich mehr :)


Dienstag, 10. September 2013

[Produkttest] AVON True Color Eyeshadow Quad Palette


Im Rahmen meines Neuprodukte-Tests bei AVON durfte ich unter anderem auch die AVON True Color Eyeshadow Quad Palette in der Farbe Urban Skyline testen. Mich hat das Produkt komplett überzeugt! 

Ich habe kaum Erfahrung mit dem Schminken von Augenmakeups und trage morgens einfach irgendwie zwei Brauntöne auf, die ich ein bisschen verblende. Am Wochenende mal ein paar Tupfer schwarz, aber so richtig einen Plan habe ich nicht. Die Eyeshadow Quad von AVON ist hier eine tolle Unterstützung.

Auf der Rückseite sowie im Inneren der Verpackung ist eine Anleitung abgebildet, die genau erklärt, welche Farbe wohin gehört. Klingt auf den ersten Blick super - doch wer behält solche Verpackungen? Sobald man sie wegwirft, ist auch die Anleitung dahin. Natürlich kann man versuchen, es sich zu merken, aber wenn mal einige Wochen dazwischen liegen, kann die Erinnerung schon ziemlich verblassen. Ich fände es besser, wenn die Anleitung direkt auf die Box gedruckt würde.

Die Box kommt im typischen AVON Hochglanzlook mit sicherem Verschluss und integriertem Spiegel. Das Problem dabei ist, wie immer, dass die schöne Oberfläche bei mehrmaligem Transport sehr schnell Kratzer bekommt und dann leider nicht mehr hochwertig aussieht. 
Mit dabei ist ein Applikator mit zwei verschieden großen Seiten, den ich super praktisch für unterwegs finde. Daheim verwende ich dann doch lieber meine Pinsel!

Die Deckkraft der einzelnen Farben finde ich ausnahmslos super und das Ergebnis hat mich total verblüfft. Ich, als absoluter Laie in Sachen Augenmakeup, hätte sowas sonst nicht hinbekommen. Die Ergebnisse mit der Eyeshadow Quad Palette auf anderen Blogs wirken zwar noch viel professioneller - oft haben die Betreiberinnen aber auch viel Erfahrung mit dem Schminken von Augenmakeups.
Hier seht ihr ein Ergebnis einer echten Anfängerin, und dafür finde ich es echt toll!

 



Donnerstag, 29. August 2013

[Review] Kajal im Vergleich: Avon, Isadora, Benefit, P2


Als Mitglied der Avon Beauty Lounge habe ich erneut neue Produkte des Herbstsortimentes zugeschickt bekommen. Vor allem an der Qualität des Avon Kajals "Kohl Eye Liner" war ich sehr interessiert. Ich dachte mir, da könnte ich doch wieder mal einen Direkt-Vergleich durchführen :)
Momentan verwende ich einen Kajal von Isadora, deshalb ist der schon so klein.

Im Test:
- Avon Kohl Eyeliner (vermutlich ca. 7-9 €)
- P2 Perfect Look Kajal, wasserfest (1,75 €)
- Isadora Perfect Contour Kajal (9,95 €)
- Benefit Bad Gal Liner, waterproof (21 €)

Beim Auftragen zeigte sich, dass der Isadora Kajal schon beim ersten Strich intensiv schwarz deckt, gefolgt vom P2 Kajal. Der Avon Eyeliner brauchte mehrere Striche, war dann aber auch intensiv schwarz. Enttäuscht war ich hier vom Benefit Liner, vor allem für den höchsten Preis!
Das Avon sowie der Benefit Produkt haben auf der anderen Seite ein Schwämmchen zum Verwischen und Verblenden des Eyeliners. Der Stift von Avon war hier irgendwie fester, schmieriger (siehe Bild) und im Vergleich zum Konkurrenten von Benefit nicht so leicht zu verwischen.
Kommen wir nun zur Haltbarkeit: ich bin einmal mit der Handkante gleichmäßig über alle vier Striche gefahren. Die Stifte von Avon und P2 sind beide stark verwischt, gefolgt von Benefit. Mein aktuell verwendeter Kajal von Isadora zeigt keine Ermüdungserscheinungen - wow!
Beim zweiten Wischen bestätigt sich das Ergebnis von zuvor: Avon und P2 sind zu einer gleichmäßigen Linie verschwommen, Benefit hat zwar keine "Bremsspur" ;) hinterlassen, dafür deutlich in der Farbe eingebüßt. Isadora schwächelt wieder kaum!

Nach dem Test war ich ein bisschen skeptisch - mein Isadora Kajal neigt sich dem Ende zu und keiner der drei Nachfolger scheint den Platz in meiner Morgenroutine so richtig zu verdienen. Aber ich habe ja noch ein Weilchen an ihm: ich verwende ihn schon über ein Jahr, er hält also richtig lange und das Preis-Leistungsverhältnis finde ich auch noch angemessen. Den Isadora Kajal kann ich also absolut empfehlen - vom Avon Produkt, über das ich mit meinem Test hier berichten wollte, bin ich dagegen ein bisschen enttäuscht :(



Samstag, 24. August 2013

[Produkttest] Fergie Outspoken Fresh Parfüm


Für beautytesterin.de durfte ich das neue blumig-frische Parfüm von Fergie (bekannt von den Black Eyed Peas) "Outspoken Fresh" testen. Es ist exklusiv bei der AVON-Beraterin eures Vertrauens erhältlich und passt perfekt zum (Spät-)Sommer. Es kostet lediglich 25,- € für 50 ml Eau de Parfüm und hat damit ein klasse Preis-Leistungs-Verhältnis. Meinen Bericht könnt ihr hier finden. :)




Samstag, 13. Juli 2013

[Produkttest] AVON Ideal Flawless Powder


Ich wollte das AVON Ideal Flawless Powder in der Nuance "light medium" erst ein wenig testen, bevor ich euch darüber berichte - nun ist etwas Zeit vergangen und ich möchte euch meine Erfahrungen mitteilen.
Das Puder wird, wie bei Avon üblich, in einem schwarzen Karton-Schächtelchen ausgeliefert. Beim Auspacken fällt dann gleich die hochglänzende Oberfläche des Etuis mit eingeprägtem AVON-Logo ins Auge. Sehr hübsch! 
Geöffnet wird die stabile und hochwertige Box mit einem Druck auf einen Knopf vorne. Ein deutlich abnutzungsärmerer Verschluss als bei sonstigen Puderdöschen, die ich bisher verwendet habe! Darin befindet sich eine weiße Puderquaste und im Deckel sitzt ein praktischer. großer Spiegel. Das Ideal Flawless Powder ist somit der ideale Begleiter für unterwegs und findet in jeder Handtasche seinen Platz. 
Da kommt aber schon das Manko: obwohl ich das Döschen nur ca. drei mal auf Reisen mitgenommen hatte, zeigen sich schon sehr viele leichte Kratzer in der ehemaligen Hochglanz-Oberfläche. Auch Fingerabdrücke fühlen sich total wohl und sind nur mit hohem Aufwand zu entfernen. Leider ist das Äußere schon nach kurzer Zeit nicht mehr ganz so edel :(

Dagegen hält aber definitiv der Inhalt: mit dem Ideal Flawless Powder bin ich hoch zufrieden. Nicht nur, dass es sehr ergiebig ist (es sieht aus, als hätte ich es kaum benutzt, oder?), es ist auch noch sehr feinpudrig und quasi unsichtbar. Könnt ihr auf meiner Handfläche erkennen, wo ich es benutzt habe? Ich auch nicht! ;) Für mich ist das Ideal Flawless Powder mein neuer Favorit geworden und hat mein bisheriges loses Puder von P2 abgelöst. Erst wenn man mal ein Vergleichsprodukt in den Händen hält kann man den Unterschied wirklich erkennen. Das AVON Ideal Flawless Puder betont keine Härchen und hinterlässt keine überschüssigen Puderreste im Gesicht. Flawless trifft es hier wirklich gut!

Ich bin absolut zufrieden mit dem Puder und werde es auf jeden Fall für unterwegs nachkaufen. Ich werde mal ein teureres loses Puder probieren, da ich zu Hause gerne loses Puder verwende. Gerne vergleiche ich für euch dann nochmals mit dem AVON Puder. Für das AVON Puder: alle Daumen hoch!



Donnerstag, 20. Juni 2013

[Nails] AVON Nailwear Pro Plus Licorice & Stripe Tape


Der letzte Nagellack aus meinem AVON Test-Paket war letzte Woche an der Reihe: der Nailwear Pro Plus in der Farbe Licorice! Ich war etwas ratlos, wie ich schwarzen Lack im Sommer verwenden kann, habe mich dann aber aufgrund eines Festivalbesuchs für ein Stripe Tape Design entschieden. Kombiniert mit einem roten Lack (AVON Nailwear Pro Plus: Real Red), einem gelben Lack (Essence Snow White TE: 04 Happy) und einem grünen Lack (Catrice Big City Life LE 02: San Francisco) habe ich ein ausgefallenes Stripe Tage Design kreiert. Die Platzierung der Streifen war nicht ganz so ideal, eher planlos, aber das Ergebnis fand ich ganz gut. Der schwarze AVON-Lack hat dabei überdurchschnittlich gut abgeschnitten: bei Stripe Tape ist es schwierig, zwei Schichten Lack zu verwenden und somit war ich super glücklich, dass der AVON Lack schon bei einer Schicht gut gedeckt hat! Zur Verwendung des Stripe Tapes könnt ihr euch auf meinem Blog umschauen, z.B. hier habe ich es etwas genauer beschrieben. Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig Inspiration bieten! :)


Montag, 10. Juni 2013

[Nail Art] AVON Nailwear Pro Plus Real Red


Der dritte Lack meines AVON Produktpaketes wurde endlich ausprobiert: der AVON Nailwear Pro Plus in der Farbe Real Red. Es handelt sich hierbei um ein sattes, klassisches Rot ganz ohne Glitzerpartikel oder Schimmer.
Deshalb finde ich ihn ein bisschen langweilig - aufgepeppt habe ich ihn mit Stickern aus der P2 Ethnic Touch Limited Edition!
Gedeckt hat er absolut problemlos mit zwei Schichten (im Gegensatz zu den anderen Lacken von AVON, die ich bisher getestet habe) und er ist auch gut getrocknet un bislang nicht abgesplittert. Ich bin mit der Qualität absolut zufrieden! Wie gefällt euch die Farbe?



Samstag, 1. Juni 2013

[Nail Art] AVON Nailwear Pro Plus Cosmic Blue & Stripe Tape


Im Rahmen meines AVON Beauty-Lounge Produkttests stelle ich euch heute den zweiten von vier Nagellacken aus der AVON Nailwear Pro + Serie vor: den Lack in der Farbe Cosmic Blue.

Die Farbe ist ein sattes Ultramarinblau mit ganz leichtem Schimmer - für den Alltag wirklich mutig ;)

Wie auch beim Lack Green Goddess, den ich erst kürzlich vorgestellt habe, werden mindestens zwei Schichten, manchmal auch drei Schichten gebraucht, um ein voll deckendes Ergebnis zu erhalten. An der Handhabung des Pinsels fand ich nichts auszusetzen und auch mit der Trocknungszeit war ich zufrieden: ich hatte am nächsten Morgen endlich einmal keine Druckstellen auf den Nägeln! Vereinzelt gab es jedoch einige Bläschen im Lack.  

Durch die vielen Schichten (Base- und Topcoat sowie zwei bis vier Schichten Farbe) ist es für mich problematisch, Nägel noch am gleichen Tag unter Belastung zu stellen, deshalb lackiere ich sie immer abends ca. 1-2 Stunden vor dem Schlafengehen.

Ich dachte mir, wenn ich sowieso schon mutig bin, dann aber richtig! Und habe den AVON Lack mit dem pinken Lack von p2 Last Forever in der Farbe 100 Cheeky kombiniert. Die Streifen habe ich mit Stripe Tape angefertigt, das man günstig bei eBay finden kann. Wie man damit umgeht, habe ich z.B. hier beschrieben.

Wie gefällt euch die Farbe? Würdet ihr sie im Alltag tragen?


Freitag, 31. Mai 2013

[Produkttest] AVON Mega Effects Mascara


Heute möchte ich euch eine weiteres, mega innovatives Produkt aus dem neuen AVON-Sortiment vorstellen: den AVON Mega Effects Mascara. Und wenn ich innovativ sage, dann meine ich das auch - haltet euch fest, sowas habt ihr noch nicht gesehen!

Der Mega Effects Mascara sieht schon auf den ersten Blick anders aus, als man das von Mascara gewöhnt ist: die Form ist nicht rund und länglich, sondern flach und kurz. Wenn man den knallig pinken Deckel abnimmt offenbart sich auch, warum: Das Bürstchen ist breit gefächert wie ein Pinsel und statt es seitlich zu greifen, greift man den Applikator von unten. Der Applikator hat ein eingebautes Gelenk, damit man seine ideale Anwendungs-Position selbst finden kann!

Der Auftrag ist, wenn man normale Mascaras gewöhnt ist, natürlich erst einmal ungewohnt. Dann stellt man aber schnell fest, dass der Auftrag mit diesem innovativen Bürstchen viel schneller und gründlicher gelingt!

Durch die flache Form lässt sich, wenn das Döschen leerer wird, durch ein wenig Druck einfach wieder Farbe auf das Bürstchen bringen. Bei den üblichen, runden und langen Mascara-Behältern hat man keine Chance, eventuell am Rand haftende Tusche aufs Bürstchen bringen - Daumen hoch also für diese tolle Möglichkeit, Mascara endlich restlos aufzubrauchen.

Da die Form so kurz ist, verschwindet die Mascara leider in meinem "Make-Up-Becher" - statt wie üblich herauszuragen, muss man jetzt mit dem Finger ein bisschen "fischen", um ans Döschen zu kommen. Das finde ich nicht so gut, aber muss bei der Form einfach hingenommen werden (würde man die Breite beibehalten und die Länge vergrößern, wäre das Ergebnis ein echter Brocken!).

Und nun zur Wirkung: ich bin begeistert. Schon lange hatte ich keine Mascara mehr mit einem so guten Ergebnis. Bei der ersten Schicht ist kein großer Unterschied erkennbar, aber umso mehr sichtbar wird er bei der zweiten Schicht. Seht euch die Bilder an! Verwendet habe ich unter der zweiten Schicht übrigens das Volumizing Lash Powder von Essence, über das ich hier bereits berichtet hatte.

Mehr Informationen über die Mega Effects Mascara und ein Gewinnspiel findet ihr unter AVONrevoultion.com. Das Produkt wurde mir von der AVON Beauty Lounge kostenfrei zur Verfügung gestellt.



Donnerstag, 30. Mai 2013

[Nail Art] Triangle-Nails mit AVON Nailwear Pro + Green Goddess


Nachdem ich euch bereits den AVON Lip Crayon vorgestellt habe, geht es heute mit dem AVON Nailwear Pro Plus Nagellack in der Farbe Green Goddess weiter.
Die Farbe hat einen intensiven Chrom-Shimmer und ist mein absoluter Favorit unter den vier AVON Lacken, die ich für meinen Produkttest zur Verfügung gestellt bekommen habe!

Kombiniert habe ich den Lack hier mit einem Dreieck aus einem gold-grün schimmernden Catrice Ultimate Nail Lacquer in der Farbe 840 Genius in a Bottle. Das Dreieck habe ich mit Stripe Tape gefertigt, dessen Verwendung ich z.B. hier fotografiert habe.

Die Deckkraft ist mittelmäßig, ich habe mindestens zwei Schichten gebraucht, bei vereinzelten Nägeln auch mal drei. Auch die Trocknungszeit war absolut im Rahmen, nur bei der goldenen Schicht wurde es dann einfach zu viel und es haben sich einige Bläschen gebildet. Da das Ergebnis aber so schön ist (es erinnert ein bisschen an Gel, oder?), kann ich darüber aber problemlos hinwegsehen ;)


Freitag, 17. Mai 2013

[Produkttest] AVON Ultra Colour Lip Crayon Carefree Coral


Als Mitglied der AVON Beauty-Lounge bekam ich einige neue Produkte zu Testzwecken zur Verfügung gestellt und möchte mich hierfür erst einmal herzlich bedanken!
Die Produkte sind bislang noch nicht erhältlich und ich möchte sie euch ganz exklusiv vor dem Verkaufsstart vorstellen.
Ich beginne heute mit dem AVON Ultra Colour Lip Crayon, dem super leichten und ungezwungenen Lippenstift für den Alltag!

Es war meine allererste Erfahrung mit einem "Stift für die Lippen" dieser Art - wenn man die verückte Kindheit mit allerhand Glitzerkram-Experimenten einmal vernachlässigt ;) - und ich musste mich an die Handhabung erst gewöhnen, schließlich ist sie ganz anders, und doch viel leichter als mit einem gewöhnlichen Lippenstift!

Statt den Stift umständlich zu spitzen, lässt sich die Mine zum Beispiel ganz einfach weiter herausdrehen. Das macht ihn zum perfekten Begleiter für jeden Tag.

Der Auftrag gelingt sehr einfach und präzise und der Stift duftet dabei ganz leicht süß. Man kann die Farbe einfach übereinander schichten und so den Effekt, wenn man möchte, super leicht intensivieren.

Die Farbe strahlt in einem schönen satten Korallton und hat viele größere Glitzerpartikel, die ihr auch auf den Fotos erkennen könnt. Wenn man nicht aufpasst, verteilen diese sich ungünstig genau am Rand der Lippen - wie mit einem normalen Lippenstift, sollte man also besser nicht auf einen Spiegel verzichten ;)

Die Haltbarkeit ist nicht von herkömmlichem Lippenstift zu unterscheiden, auch der Lip Crayon hat seine Schwächen bei Trinkgläsern & Co., aber das finde ich absolut in Ordnung. Das kennen Frauen schließlich schon seit 130 Jahren! Ja, so alt ist der Lippenstift schon :)

Ich halte den AVON Lip Crayon für einen wunderbaren Lippenstift-Ersatz für unterwegs, da man ihn nicht nachspitzen muss und er wirklich total léger wirkt. Man kann ihn bedenkenlos auch unter Freunden herausholen, ohne dass man gleich "overcared" und damenhaft wirkt. Für meine Generation halte ich ihn deshalb für ideal geeignet.
Der AVON Ultra Colour Lip Crayon ist eine lockere, jugendliche Alternative zum Lippenstift - wer an eine Neuanschaffung denkt, sollte sich so einen Stift auf jeden Fall mal näher anschauen! :)