Ads 468x60px

Dienstag, 15. November 2016

[Review] Jean & Len Repair Haarkur - vegan & ohne Gedöns



Tolle Neuigkeiten! Ich durfte für euch die neue Repair Haarkur von Jean&Len testen, die ab sofort in eurem Rossmann Drogeriemarkt erhältlich ist.

Vegan, ohne Silikone, frei von Parabenen - welche Eigenschaften sind dir bei deinen Haarpflegeprodukten wichtig? Die Haarkur "Repair" von Jean&Len kommt ganz "ohne Gedöns" aus. Mit wertvollem Arganöl und Sheabutter pflegt sie dein Haar bis in die Spitzen. Das Ergebnis: mehr Glanz und bessere Kämmbarkeit – ganz nach dem Motto "Tut deinem Haar etwas Gutes!"




Die reichhaltige Pflegekur mit wertvollem Arganöl und pflegender Sheabutter verwöhnt trockenes Haar. Das Ergebnis: Glanz bis in die Spitzen und leichtere Kämmbarkeit.
Alle Jean&Len-Produkte sind ohne Parabene & Silikone, pH-hautideal und zu 100% vegan. 

Inhalt: 200 ml, UVP: 7,99 €





Bis vor kurzem waren mit Parabene und Silikone eigentlich ziemlich egal. Langfristig möchte ich aber gerne meine komplette Haarpflege davon befreien - wenn meine ganzen Backups einmal aufgebraucht sein werden. Mit der Repair Haarkur von Jean&Len konnte ich einmal einen Einblick gewinnen, wie meine Zukunft so aussehen wird! 

Als aller erstes hat mich der Geruch der Haarkur überrascht - sie riecht ziemlich neutral, ganz leicht süßlich und irgendwie "gesund", das meine ich aber nicht negativ. Die Konsistenz ist schon die nächste Überraschung: irgendwie etwas fester als ich von "herkömmlichen" 08/15-Drogerie-Haarkuren gewohnt bin, sie zerfließt nicht auf der Hand und fühlt sich weniger ölig-cremig an, was ich aber total angenehm finde. Den Unterschied in der Konsistenz merkt man auch beim Verteilen im Haar - es ist einfach irgendwie "anders". Ich glaube, das müsst ihr einfach selbst ausprobieren, damit ihr wisst, was ich meine. 

Ich habe die Kur wie angegeben ca. 10 Minuten einwirken lassen, indem ich die Haare einfach in einen Turban gewickelt habe - so sitzt man nicht untätig im Bad herum oder verschwendet gar Wasser unter der Dusche. Das Ausspülen ging sehr leicht und schnell, ich bin allerdings mittlerweile dazu übergegangen, Haarkuren nicht super gründlich auszuspülen, da ich doch relativ trockenes und sehr langes Haar habe, Haarkuren ohnehin nur unterhalb der Ohren auftrage und ich meinen Haaren lieber etwas Pflege zurücklasse, bevor ich alles ganz penibel ausspüle. 

Anschließend waren meine Haare danach auch wirklich genauso gepflegt wie mit anderen bisherigen Haarkuren (die Silikone/Parabene enthalten), ich habe tatsächlich keinerlei Unterschied bemerken können - das überrascht mich positiv, denn ich kann in der Zukunft beruhigt auf Produkte dieser Art zurückgreifen, ohne befürchten zu müssen, dass meine Haare auf einmal "ganz anders" werden als vorher. Solche Geschichten hört man ja doch öfter auf Blogs und in Communities. 

Wenn ihr wert auf vegane Produkte ohne Parabene und Silikone legt, solltet ihr euch die Produkte von Jean&Len unbedingt näher ansehen: es gibt parallel noch unterschiedliche Shampoos und Conditioner und auch andere Produkte wie z.B. Schaumseife im Angebot. Die Haarkur hat mich überzeugt und ich freue mich auf die Zeit in naher Zukunft, wenn ich alle meine Haarpflegeprodukte auf silikon- und parabenfreie Produkte umstelle!





1 Kommentare:

  1. Hallöchen,
    toll, dass dich diese Kur so begeistern konnte! Habe auch schon öfter gelesen, dass sich die Haare bei solchen Produkten dann anders anfühlen... aber schön auch mal das Gegenteil zu lesen. Reagiert eben jede Struktur anders. :-)

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen