Ads 468x60px

Samstag, 27. September 2014

[Review] Essence "Gel Nails at Home" mit Mini LED Lampe



Schon seit der Einführung der Essence "Gel Nails at Home" im letzten August 2013 liebäugele ich mit diesem neuartigen System. Ich liebe es, meine Nägel zu lackieren, doch manchmal - zum Beispiel bei einem Kurzurlaub oder wichtigen Anlässen, ist mir das Risiko zu groß, mein mit Mühe angefertigtes Nageldesign vielleicht schon nach einem Tag durch einen abgesplitterten Lack o.ä. zu ruinieren. Manchmal brauche ich eben ein verlässliches, wirklich garantiert langanhaltendes Ergebnis! 

Das Essence "Gel Nails at Home"-System bietet die Robustheit echter Gelnägel, kann aber dafür einfach vom Nagel abgezogen werden, statt abgefeilt werden zu müssen. Daher halten die Gelnägel aber laut Essence nur ca. 10 Tage. Als das System eingeführt wurde, brauchte man so viele unterschiedliche Produkte, dass mir das ganze einfach zu aufwändig, kompliziert und teuer erschien. Und was, wenn irgendwann das System vom Markt genommen wird? Dann stehen tausende Dinge in der Wohnung, die man nie wieder gebrauchen kann. Das hat mich also seither davon abgehalten, mir die neue "Gel Nails at Home"-Serie zuzulegen. Doch siehe da! Mit der neuen Sortimentsankündigung wurde endlich das System überarbeitet und deutlich vereinfacht. Und als ich dann über die Limited Edition "Yes, We Pop!" berichtet hatte war mir klar: ich muss mir das neue System zulegen!

Ich bin also Ende August zu dm gestiefelt und habe mir alles besorgt, was ich für die "selbstgemachten Gelnägel" brauche. Dabei handelt es sich um den 2-in-1 Primer & Cleanser (2,79€), den 2-in-1 Peel-Off Gel Base & Top Coat (2,99€) sowie natürlich die Mini LED-Lampe (19,99€). Das war's schon! Ich dachte mir aber "wenn schon, denn schon" und habe mir die zwei optionalen Produkte, den Gel Corrector (1,99€) und den Cleansing Sponge (1,49€), noch dazugekauft.
Und nun kommt der Clou: nur zwei Tage später lag ein Päckchen von Essence mit den drei benötigten Produkten sowie einem Lack der "Yes, We Pop!" Limited Edition im Briefkasten! Vielen Dank dafür! Freundlicherweise nahm mein dm Drogeriemarkt die zuvor gekauften (und unbenutzten) Produkte zurück, denn nun hatte ich ja alles doppelt. Nun hatte ich noch größere Lust, das überarbeitete "Gel Nails at Home"-System von Essence auszuprobieren.

Die Anwendung war total einfach! Erst einmal habe ich mir einige YouTube-Tutorials angesehen, um eventuell hilfreiche Tipps zu erhalten. Im Endeffekt erwies sich das aber als nicht nötig, worauf ich später noch einmal eingehen werde. Die ablackierten Fingernägel werden mit dem 2-in-1 Primer & Cleanser gründlich gereinigt - dazu habe ich den Cleansing Sponge benutzt, man kann aber auch ein ganz normales Wattepad nehmen - und dann wird der 2-in-1 Peel-Off Gel Base & Top Coat großzügig aufgetragen. Dabei sollte man wirklich akkurat arbeiten, auch die Nagelspitze gründlich ummanteln und auf gar keinen Fall Lack auf die Nagelhaut bringen. Falls das doch geschieht sollten alle Lackreste von der Haut entfernt werden, z.B. mit einem Rosenholzstäbchen oder mit dem Essence Gel Corrector.

Dann habe ich den Finger unter die Mini LED Lampe gelegt und den Knopf auf der Lampe gedrückt. Sofort leuchtet die Lampe auf und geht nach 10 Sekunden automatisch aus. Sicherheitshalber habe ich aber alle Nägel für 20 Sekunden (also zwei mal drücken) unter die Lampe gehalten. Bei der LED Lampe ist ein USB Kabel dabei, das man einfach ans Handyladegerät oder an den Laptop anschließen kann. Es passte aber auch mein ganz normales Samsung-Ladegerät vom Handy an den Anschluss. So habe ich mir noch ein zusätzliches Kabel in meiner Sammlung gespart! Im Gegensatz zu anderen Berichten oder auch was ich in YouTube-Tutorials gesehen habe, hat die Lampe bei mir sehr gut funktioniert, ohne dass ich die Lampe mit Alufolie umwickeln musste (ja, das wird teilweise empfohlen!). Nach der Anwendung der LED Lampe habe ich den Nagel wie beschrieben noch einmal mit dem 2-in-1 Primer & Cleanser abgewischt, um so die sogenannte "Schwitzschicht" zu entfernen. Falls jemand schon einmal im Nagelstudio war, so kennt ihr eventuell dieses kribblig-brennende Gefühl, wenn ihr "unter der Lampe seid". Das hatte ich nicht bei allen, aber bei einigen Nägeln. Es war nicht schmerzhaft und es hat mir gezeigt, dass das System wirklich funktioniert!
Dieses Prozedere - Reinigung, Gel auftragen, unter die Lampe halten und wieder reinigen - wird einfach mit jedem Nagel wiederholt und schon glänzen die Nägel richtig schön.

Nun kann es ans Lackieren gehen: hierzu kann man jeden beliebigen Nagellack verwenden. Einfach ganz wie gewohnt lackieren und wirklich sehr gut trocknen lassen. Ich war total ungeduldig und wollte mit dem System weitermachen - deshalb habe ich schon nach gut 15 Minuten weitergemacht. Es wird, genau wie zuvor, eine akkurate Lackschicht mit dem 2-in-1 Peel-Off Gel Base & Top Coat aufgetragen und dann wieder unter die Lampe gehalten. Diesmal ist mir beim Aushärten wirklich aufgefallen, was ich zuvor schon bei anderen Berichten gelesen hatte: die Lackschicht zieht sich beim Trocknen sehr zusammen. Wer im Bereich der Nagelhaut spart oder die Nagelspitze nicht gründich ummantelt, endet mit einer nicht perfekt ausgehärteten Lackschicht. Deshalb möchte ich wirklich betonen, dass es sehr wichtig ist, mit dem 2-in-1 Peel-Off Gel Base & Top Coat sehr akkurat zu arbeiten.

Nachdem alle Finger unter der Lampe waren staunte ich über das Ergebnis: perfekte Fingernägel mit unglaublichem Glanz und steinhart und trocken! Nach dieser kurzen Zeit - weniger als 30 Minuten - sind bei mir Nagellacke zwar oft schon trocken, aber noch lange sehr stoßempfindlich. Mit den neuen Gelnägeln war das aber kein Problem, sie waren richtig hart!

Was, wenn mir die Farbe nicht gefällt, oder ich sie nicht so lange tragen möchte? Die Gel-Nägel mit dem Essence-System können ganz einfach überlackiert werden. Zum Entfernen des Überlacks sollte man dann jedoch auf jeden Fall acetonfreien Nagellackentferner verwenden! Ich habe nämlich beides ausprobiert, und Aceton weicht die oberste Gelschicht auf und ruiniert die Gelschicht (siehe Foto), sodass man die ganze Gelschicht entfernen muss. Mit acetonfreiem Entferner hatte ich aber gar keine Probleme.


Wie sieht es mit der Haltbarkeit aus? Ich habe die Gelnägel vor meinem 16tägigen Urlaub angewendet. Nach ca. 11 Tagen haben sich zwei Nägel an der rechten, beanspruchten Hand (Rechtshänderin) an der Nagelspitze gelöst und ich habe die Gelschicht abgezogen. Alle anderen Nägel sahen auch nach 16 Tagen noch tipptopp aus! An der linken Hand hatte ich am Mittelfinger leichte Tipwear, aber ich vermute, dass ich dort das Gel nicht richtig über die Nagelspitze hinweg aufgetragen habe. Man muss zu dem Ergebnis aber auch sagen, dass ich die gesamten 16 Tage keinen Abwasch gemacht habe, was bei mir - ohne Spülmaschine - eigentlich immer der größte Feind meiner Maniküre ist. Deshalb kann ich, nachdem ich das "Gel Nails at Home"-System bisher nur zwei mal angewendet habe, nichts zu der Haltbarkeit im "echten Alltag" sagen.


Und wie wird das ganze wieder entfernt? Die Entfernung der Gelnägel ist denkbar einfach! Einfach mit einem spitzen Gegenstand, z.b. ein Rosenholzstäbchen, vorsichtig zwischen Gelschicht und Naturnagel fahren und die Gelschicht anheben. So lässt sich die Gelschicht ganz einfach entfernen. Das ganze dauerte weniger als 5 Minuten!

Aber schadet das nicht dem Nagel? Das war eigentlich meine größte Sorge. Unmittelbar nach dem Entfernen der Gelschicht sind meine Nägel total rau und sehen sehr kaputt aus. Das hat mich richtig schockiert! Doch nur einen Tag später sah alles aus wie zuvor. Ich weiß nicht, ob sich die Nägel einfach die fehlende Feuchtigkeit zurückgeholt haben, oder was genau diese wundersame Wandlung verursacht, doch schon nach einem Tag sind meine Nägel wieder richtig glatt und ganz normal.

Fazit: Für den Einstiegspreis von nur ca. 25 € (für Mini LED Lampe, 2-in-1 Peel-Off Gel Base & Top Coat und 2-in-1 Cleanser & Primer) erhält man ein komplettes Set für die Gelmaniküre zu Hause. Die Haltbarkeit ist unschlagbar, die Nägel sind richtig robust, und die Entfernung ist super einfach und - nach einem Tag Wartezeit - auch sanft zu den Nägeln. Von mir gibt es eine ganz klare Weiterempfehlung!




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen