Ads 468x60px

Samstag, 23. März 2013

[Review] Essence Volumizing Lash Powder




Ich möchte euch heute das erste mal ein Produkt vorstellen, das ich täglich zum Schminken verwende. Ich beginne mit dem Essence Volumizing Lash Powder - ich habe noch das Lash Powder aus der Vampire's Love TE, das Volumizing Lash Powder ist aber genau das gleiche Produkt und lässt sich genau gleich anwenden.
Das Puder kostet knapp 3,- € und beinhaltet 1,8 g. Es klingt wenig und teuer, aber ich habe das Puder schon sehr lange, und es ist sehr ergiebig!
Es wird in einem Döschen mit Schraubverschluss geliefert und beinhaltet auch ein Bürstchen zum Auftragen, ganz ähnlich wie ein Mascara-Pinsel.

Ich trage zuerst die Wimperntusche auf und dann, unmittelbar danach solange die Mascara noch trocken ist, das Lash Powder. Je nach gewünschtem Effekt etwas mehr oder etwas weniger. Dann lasse ich das Produkt etwas antrocknen und trage dann eine zweite Schicht Mascara auf.

Ich verwende das Produkt sowohl mit Brille als auch mit Kontaktlinsen, ich hatte nie Probleme mit "Staub im Auge", was ich  anfangs befürchtet hatte.
Seht euch einfach die Bilder an und bildet euch eure Meinung über den Effekt - ich mag nicht mehr ohne! :)







Dienstag, 19. März 2013

[Nail Art] Magnetic Nails mit Essence


Nachdem die Nail Art Magnets ja schon eine gefühlte Ewigkeit in den Regalen stehen habe ich mich endlich entschieden, sie mir zuzulegen. Mein erster Versuch ist noch nicht so wirklich überzeugend und ich muss noch etwas herumprobieren, da meine Nägel einfach "zu lang" sind. Trotzdem möchte ich euch das Ergebnis nicht vorenthalten.

Verwendet habe ich:
- essence: Magic Nail Growth Basecoat
- essence Nail Art Magnetics: 09 Magic Red Carpet
- essence Nail Art Magnet: Cute Star



Sonntag, 17. März 2013

[Nail Art] Gradient-Nail Art mit Schwämmchen & Stripe Tape


Da ich euch zeigen wollte, wie ich bei meinen Equalizer Nails mit einem Schwämmchen die Farben verblendet habe, habe ich nochmals ein ähnliches Stripe Tape Design probiert.

Verwendet habe ich:
- essence Magic Nail Growth Base Coat
- p2 Summer Attack: 050 Green Palm Tree
- p2 Sun City: 050 La Rambla
- p2 Sun City: 020 Copacabana
- p2 Triple Power Nailpolish 3 in 1: 122
- essence Gel Look Topcoat
- Schwämmchen aus der essence Marble Mania TE (jetzt erhältlich im Essence Nail Art Designer Set)

Zu aller erst, wie immer: Basecoat auftragen! Er schützt vor Verfärbungen und Giftstoffen, die in Farblacken oft enthalten sind, außerdem verlängert er die Haltbarkeit des Lackes.
Danach werden die Farben mit dem Schwämmchen aufgetragen. Dazu habe ich etwas Lack aufs Schwämmchen gegeben, mit dem ich dann den Lack auf den Nagel getupft habe. So wird auch mit den anderen Farben fortgefahren. Das geht kinderleicht! Das Schwämmchen kann anschließend mit Nagellackentferner gereinigt werden.
Dann habe ich das Stripe Tape zurechtgeschnitten und auf alle zehn Nägel geklebt. Dabei kann man der Fantasie freien lauf lassen - man sollte nur darauf achten, dass man das oberste Stripe Tape später zuerst abzieht! Also am besten die Reihenfolge merken.
Daraufhin habe ich einen Nagel schwarz lackiert und das Stripe Tape mit einer Pinzette gleich danach abgezogen. Man sollte nicht zu lange warten, der Lack muss noch feucht sein! So habe ich einen Nagel nach dem anderen bearbeitet.
Zu guter letzt einen schützenden Topcoat auftragen - ich habe leider einen alten dickflüssigen Lack genommen, der das schöne Ergebnis getrübt hat. Man lernt aus Fehlern, nicht wahr? ;)





[Review] P2 Express Nail Polish Remover


Bereits Anfang des Jahres, als das neue P2 Sortiment vorgestellt wurde, bahnte sich die leise Ahnung an, es könnten einige wahrhaft innovative Produkte dabei sein - das erste möchte ich euch heute vorstellen: den P2 Express Nail Polish Remover!

Er kommt in einer schicken pinken Flasche daher, nicht wirklich größer als üblicher Nagellackentferner, jedoch nur mit 50 ml Inhalt und dem stolzen Preis von fast 4,- €.
Die Innovation verbirgt sich im Inneren: Schaumstoffpolster, die den Nagellack in Sekunden entfernen, ganz ohne Wattepad und rubbeln.

Der Finger wird eingetaucht und wenige Sekunden umherbewegt und der Nagellack ist verschwunden - total schnell und bequem! Ich bin wahrlich begeistert. So schnell wie es auf den Bildern aussieht ist es tatsächlich! 
Ich traue mich jedoch nicht, Glitzerlacke damit zu entfernen, da die Partikel ja offensichtlich in der Flasche bleiben und ungeahnte Dinge passieren könnten ;) Für Glitzerlacke kann ich aber den Essence Peel-Off Basecoat empfehlen.

Von mir eine uneingeschränkte Kaufempfehlung für den Express Nail Polish Remover - klasse!

Nachtrag vom 27.08.2013: Mittlerweile hat sich die Flüssigkeit im Inneren verfärbt und meine Finger kommen immer blau heraus. Der Nagellack wird entfernt, aber die Flüssigkeit bleibt ja am gesamten Finger haften und nun muss ich mit einem Wattepad die Flüssigkeit schnell abnehmen, bevor sie trocknet und die Finger blau bleiben. Schade :(




Samstag, 9. März 2013

[Review] Essence Peel-Off Basecoat


Ich habe nun das zweite mal den Peel-Off Basecoat von Essence verwendet und bin wieder voll zufrieden mit dem Produkt!

Der Lack hat eine leicht gummiartige Konsistenz und riecht auch etwas danach. Man trägt ihn großzügig auf, dabei ist er milchig, und wartet, bis er klar wird. Dann wird wie gewohnt der Nagel lackiert. Man kann übrigens keinen Unterlack unter dem Peel-Off-Basecoat verwenden, der hält dann nämlich leider nicht.

Das Abziehen gelingt nach kurzer Übung sehr leicht - ich gehe mit einer Pinzette oder einer spitzen Feile im Bereich der Nagelhaut unter den Lack und dann lässt er sich ganz leicht abziehen. Da ich mehrere Lackschichten verwende und den Lack hauptsächlich für die hartnäckigen Glitterlacke benutze, geht das nicht immer in einem Ruck, aber es ist auf jeden Fall um ein Vielfaches schneller, als eine halbe Ewigkeit mit Nagellackentferner drüber zu rubbeln.
Ein Manko gibt es jedoch: beim ersten mal hatte ich keine Probleme mit Verfärbungen, dieses mal jedoch hat der Farblack den Basecoat durchdrungen und der Nagel war leicht blau. Das lies sich auch mit Nagellackentferner zwar ein bisschen, aber nicht vollständig entfernen. Da, wie bereits oben erwähnt, der Basecoat nicht auf einem anderen Lack sondern nur auf dem Naturnagel haftet, kann man das leider nicht vermeiden. Ziemlich schade, denn ansonsten bin ich voll zufrieden mit dem Produkt.

Er kostet übrigens um die 2,- € und ist damit preislich absolut in Ordnung. Er wird in einem kleinen Pappkarton ausgeliefert mit einer genauen Anleitung.

Die Bläschen auf meinem Lack kamen durch den Essence Gel Look Topcoat. Der war ziemlich leer und dickflüssig, das Ergebnis könnt ihr sehen ;) Auf meinem nächsten Nageldesign kann man die Bläschen auch wieder erkennen... sehr ärgerlich wenn man sich so eine Mühe macht! Die Glitterpartikel wurden einzeln aufgeklebt und sind aus der Essence Vintage District LE.





Donnerstag, 7. März 2013

[Review] p2 Summer Attack Kabuki & Schwämmchen


Ich war vorgestern im dm unterwegs und habe eine ganz frische LE vorgefunden (ehrlich gesagt habe ich 15 Minuten die Zeit totgeschlagen bis die nette dm-Mitarbeiterin die LE fertiggemacht und "freigegeben" hat ;) ) - und ich bin total begeistert.
Die Lacke erinnern stark an die Lacke der p2 Sun City aus 2011, haben aber mehr Glitzerpartikel. Ich habe den grünen Lack mitgenommen (da ich aus der Sun City bereits gelb, orange und rot besitze) sowie den Kabuki und den Schwamm-Pinsel.

"Summer Attack go for glow Kabuki. Auftragen leicht gemacht! Mit dem Kabuki-Pinsel im praktischen Pocket-Format lassen sich die p2 Puder- und Rougeprodukte ideal und einfach verblenden."

Der Kabuki ist tatsöchlich wirklich klein - meiner Meinung nach ist er wirklich eher für unterwegs oder eventuell für Blush zu gebrauchen. Für das großflächige Auftragen von Puder ist er zu klein und zu präzise, es würde mir einfach zu lange dauern. Die Haare sind superweich und fluffig und er sieht sehr edel aus. Für mich auf jeden Fall mein neuer Reise-Kabuki!
 


"Summer Attack multiuse blender. Vielfach einsetzbarer Make-up-Schwamm zum Auftragen von p2 Gesichtsprodukten. Der Blender liegt dank Halterung perfekt in der Hand und erreicht problemlos auch schwierige Stellen um das Auge."

Das Schwämmchen ist eine interessante Neuheit in meinem Bad - für das großflächige Auftragen von Makeup ist er jedoch zu klein. Ich habe ihn schon wieder zurückgelegt, als mir die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten bewusst wurden: ich werde den Multiuse Blender zum Auftragen meines essence Pumpspender Gel-Rouges verwenden (aus der Vampire's Love LE bzw. jetzt kürzllich in der Oz LE zu finden) sowie zum Auftragen von Gel-Lidschatten.
Diesen Rouge verteile ich seit zwei Jahren mit den Fingern und ist mittlerweile das einzige Produkt, das ich noch mit Fingern verwende - nicht mehr lange! :)
Für meinen dunkelblauen Creme-Lidschatten von Catrice habe ich bisher mein altes Make Up-Schwämmchen verwendet, dieser war aber aufgrund der Größe etwas unhandlich am Auge.
Der Make-Up-Schwamm ist lediglich ein bisschen "hart", nicht so weich und soft wie er anmutet, aber ansonsten finde ich, der Name "Multiuse" trifft die Verwendung hier perfekt!


Schnipp schnapp, Haare ab!


Vier Monate ist es her, dass ich "Ombre Hair" von L'Oréal verwendet habe - die Blondierung hat meine onehin schon schwierigen und trockenen Haare regelrecht ausgetrocknet. Mit zahlreichen Mittelchen und viel Geld habe ich versucht, die Haare noch zu retten, aber mit jedem Tag, an dem ich die splissigen Spitzen geschnitten habe, wurden die Haare kürzer und fransiger. Gestern haben wir dem ganzen dann ein Ende bereitet. Jetzt heißt es wieder: wachsen lassen und weiterhin ausgiebig pflegen damit sowas nie wieder passiert :)





Samstag, 2. März 2013

[Review] Balea Prof. Oil Repair Haaröl vs. Fructis Wunder-Öl


Auf meiner Suche nach dem perfekten Haaröl verwende ich derzeit das Balea Professional Oil Repair Haaröl. Es kostet um die 3 €, übrigens genauso viel wie das Balea Professional Repair Anti-Spliss Serum - nur, dass in dem Haaröl dieser Review mehr Inhalt enthalten ist. 

Das Haaröl wird zur Pflege vor der Haarwäsche im trockenen oder nach der Haarwäsche im feuchten Haar angewendet, oder zwischendurch für eine extra Portion Geschmeidigkeit.

Die Handhabung der Flasche ist deutlich einfacher als beim Fructis Wunder-Öl. Durch die kompaktere Größe und ohne den klobigen "Bauch", sowie durch die etwas festere Konsistenz des Öls geht nichts daneben. Man kann den Pumpspender jedoch ebenfalls nicht im Stand benutzen, man muss auch hier die Flasche etwas schräg halten. Das ist aber absolut kein Problem bei diesem Balea Produkt.

Die Konsistenz ist genau richtig: nicht so flüssig wie das Fructis Wunder-Öl und nicht zu gel-artig. Der Duft ist angenehm süß - ich mag aber allgemein schwere süße Düfte, deshalb ist es vielleicht nicht jedermann Geschmack. Das Öl zieht auch bei Balea sehr schnell ein und im trockenen Haar habe ich schon nach wenigen Minuten das Gefühl, dass der ganze Geschmeidigkeits-Effekt hinüber ist. Das war beim Wunder-Öl ähnlich und liegt wohl in der Natur dieser schnelleinziehenden Öle. Ich hätte lieber ein Öl, das weniger schnell einzieht, gerade bei sehr trockenem Haar hat das ganze sonst keinen Sinn und so ein kleines Fläschchen ist ruckzuck leer wenn man das Gefühl hat, es den Tag über verteilt mehrfach benutzen zu müssen.

Auch hier sind wieder Silikone enthalten - ganz im Gegenteil zu dem Shampoo aus der Balea Professional Oil Repair Reihe. Diese Inkonsistenz innerhalb einer Produktlinie kann ich nicht so ganz nachvollziehen!

Im Direktvergleich gewinnt für mich ganz klar das Balea Professional Oil Repair Haaröl: es ist günstiger, die Konsistenz ist besser, die Handhabung ist einfacher und die Wirkung würde ich als gleichwertig beschreiben.

Um nochmals kurz auf das preislich gleichliegende Balea Professional Repair Anti-Spliss Serum zurückzukommen: das habe ich vor ca. drei Monaten verwendet, es hatte einen leckeren Duft und eine ähnliche Konsistenz, es war aber weniger Inhalt enthalten für den gleichen Preis. Ich müsste nun nochmals das Serum mit dem Haaröl vergleichen um das mit Sicherheit sagen zu können, aber nach meiner Erinnerung ist das Anti-Spliss Serum weniger schnell eingezogen und ich war sehr zufrieden damit. Falls ich es nochmals nachkaufe, werde ich eine detailliertere Bewertung darüber schreiben.