Ads 468x60px

Freitag, 15. Februar 2013

[Review] Cracking Nails mit essence

 
Mein erster Versuch von Cracking Nails mit dem Crackling Top Coat! 

Verwendet habe ich: 
- essence Magic Nail Growth Unterlack 
- essence Colour & Go: 58 Frozen Queen 
- essence Nail Art Cracking Top Coat: 01 Crack me! black 
- essence Gel Look Topcoat 



Nach dem Unterlack habe ich zwei Schichten des silbernen Lacks aufgetragen. Nach wenigen Minuten Trocknungszeit waren die Nägel bereit für den ersten Versuch mit dem Cracking Top Coat. 
Es wird eine großzügige, lieber jedoch nicht zu dicke Schicht auf den Nagel aufgetragen. Innerhalb von Sekunden "schrumpft" der Lack und bricht an einigen Stellen auf. 
Je nachdem, wie dick der Lack aufgetragen wurde, gibt es mehrere feine, oder weniger und dicke "Risse" im Lack. 

Meine Farbwahl war eher missglückt - durch den silbernen Unterlack dachte ich, einen schönen Effekt zu erzielen, leider sieht es eher so aus, als hätte mir eine Fünfjährige die Nägel lackiert, oder meine Maniküre wäre schon vier Wochen her. 

Ich denke, für "Nicht-Kenner" sieht es super ungepflegt aus. Ich werde den Cracking Top Coat mit einem kräftigeren Unterlack bald erneut ausprobieren.


1 Kommentare:

  1. Ich finde bei den Lacken muss man unheimlich Glück haben, dass ein guter "Bruch" herauskommt...
    Manchmal sieht es gut aus.. und manchmal so überhaupt nicht :D

    LG Bloody

    AntwortenLöschen